About Marie & Jenny

Marie and Jenny feel
like on a mission:
they love sharing
their passion for
good music with
the rest of the world.

 

Marie
Giroux

Marie Giroux  is of French origin, a fact which explains her charming accent and her dark complexion. In Avignon in France, where she was  born, is more sunshine as the sun enjoys shining longer than in Germany.

Marie started studying the flute in Paris and Toulouse, but after some time she wanted to take more advantage of her stunning voice. She discovered her wonderful, warm mezzo-soprano and finished her studies as an opera singer at the Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin.

She enjoys singing opera and operetta as well as musicals and chansons. Her tendency to rebellion and her strong desire for freedom explain the fact that she hates being pigeonholed.

Besides her unique voice and her good technique – some convincing arguments for her success on stage – she possesses a certain appeal, which explain her ability for making her humorous and perhaps sometimes cheeky texts presented in  her charming accent be accepted  by the audiences – even though they may sometimes be slightly provoking at least. One knows that the eyes can hear, too.

Marie Giroux loves to show her creative spirit in her program and in her own texts she uses a more or less correct, but at any rate humorous German which even makes  the so-called reserved people from Northern Germany smile.

A distinct talent for mental calculation, an unbelievable punctuality and an admirable physical discipline distinguish her from others. At any hotel she visits in a new town she will make inquiries for the best jogging route  that she can use. No wonder that the Germans did not allow her to go back to France.

Apart from all those facts mentioned until now without wishing to perpetuate a certain stereotype, it should be known that she loves red wine and cheese. And handbags from Berlin, which are branded by an expression her parents would have loved to use for her, when Marie was still a little child: “Liebeskind” (sweet child).

 

Jenny
Schäuffelen

Jenny Schäuffelen had not yet started her school-career, when for the first time  she was allowed to play the piano at the age of five.

Very early she recognized that her abilities and character were best suited for accompanying others on the piano. Apart from her technical performance she can show great patience and has excellent sensitivity and intuition for accompanying those who are sometimes rather egocentric female or male singers.

She got so much committed to the sound of the piano that she also successfully finished her studies at the Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin. After that Jenny was offered the chance of continuing her studies in special master-classes for accompanying singers and for improvisation.

In her unlimited love for playing the piano she discovered another related instrument: the accordion. And since then she tries to make use of this extravagant instrument whenever she thinks it is best suited for her purposes.

She considers herself  as someone who prefers to accompany opera singers, singers of classical music but also of musicals and chansons.  And whenever  there is a special possibility she does not mind having the stage for herself as a soloist.

For certain projects Jenny Schäuffelen was in charge of the musical direction. For her it was no problem at all to feel  responsible for the whole musical project. She is well organized herself and so perfectly suited for taking over the role of a self-confident organizer for others. In a certain way it reflects her private role at home: she is head of a family of four persons and fills her role with great intuition and virtuosity.

Jenny Schäuffelen is not afraid at all of Marie Giroux’ charming cheeky texts and even supports her with her dry, prosaic northern character.

For being successful on stage it is always an advantage to have a nice appearance. Those who would like to define the colour blue have to look at Jenny’s deep blue eyes.

Besides music she is characterized by two further passions: They are an obvious weakness for Polkadots, and sweets have no chance of not being eaten with great pleasure.

Marie & Jenny

Marie Giroux and Jenny Schäuffelen met on a yacht on the River Seine. Perhaps one may not believe it, but it must have been love at first sight or in their case: at the first sound of music.

And since then they have had innumerable shows with their first program “Parisian Flair” in the different parts of Germany. And all those shows were very successful, praised by audiences and critics alike.

Marie and Jenny have a huge repertoire of opera music at their disposal. Like all women they love drama with or without a happy end.

Another common feature of the two musicians is their sense of humour, which they regularly show in their performances. Both succeed in being extremely exact and highly professional with their work and if they take refuge to dope the utmost is sweets to keep themselves at high spirits during rehearsals.

Marie and Jenny feel obliged  to share their love of music with the rest of the world.

Programs

Our Programms

Die goldene Zeit der UFA

„Ich weiß, es wird einmal ein Wunder gescheh´n, und dann werden tausend Märchen wahr.“

Die Ufa-Film- und Musikindustrie und ihre schillernden Stars haben eine Epoche geprägt. Eine fröhliche und staatlich geförderte Kunst, die sich jedoch in einer dunklen Zeit entwickelt hat, so fein wie fies orchestriert von Joseph Goebbels, dem sogenannten Reichsminister für Volksaufklärung und Propaganda. Es war ihm bewusst, dass die Menschen von der täglichen Kriegshetze und Führer-Indoktrination Erholung brauchten, und dass unpolitische Unterhaltung dafür geeignet war.
Musik-, Operetten- und Revuefilme erlebten deshalb in den Dreißiger- und Vierzigerjahren einen ausgesprochenen Boom. Lilian Harvey und Willy Fritsch, Marika Rökk und Johannes Heesters, Hans Albers, IlseWerner und Zarah Leander boten den Zuschauern Glanz und Glamour. Sie ließen sie ihre in Trümmer fallende Welt für wenige Stunden vergessen. Aber wie passt das zusammen? Kann echte Musik und Kunst unter Zensur entstehen?

Manche Künstler wie Zarah Leander wussten geschickt die Waage zu halten: Auf einer Party traf sie den Nazi-Propagandaboss Joseph Goebbels. Der fragte sie gefährlich ironisch: “Zarah … Ist das nicht ein jüdischer Name?” “Oh, vielleicht”, sagte die Schauspielerin, “aber was ist mit Josef?” “Hmmm … ja, ja, eine gute Antwort”, antwortete Goebbels. Auch ein Missbrauch, egal welcher Art, Motivation oder welchen Systems, vermag aber die Kunst weder ihres Charakters zu berauben noch ihren innersten Kern in seinem Sinne zu verderben. Und fest steht, dass die Filmmusik der UFA und ihre Lieder echte Kunst sind: Sie haben nichts von ihrem Glanz verloren und bleiben sehr beliebt.

Wir bieten eine charmante und nostalgische musikalische Revue der Ufa-Ära und zeichnen das Porträt einer zwiespältigen Epoche …

Willkommen im Salon von Zarah Leander…

1001 Nacht

„Was ist das schon“, erwiderte sie,“ gegen das , was ich euch morgen Nacht erzählen werde. Das ist noch schöner und noch viel spannender und köstlicher, komischer, leckerer und süßer – wenn mich der König am Leben lässt.“
„Bei Gott“, sagte dieser,“ ich werde sie nicht eher töten lassen, bis ich die Geschichte zu Ende gehört habe – mein Herz hängt daran.“

Wer hat noch nicht von der außergewöhnlichen Geschichte aus 1001 Nacht gehört? Das weckt in jedem erotische Fantasien, aber auch zauberhafte Märchenwelten, die uns in unsere Kindheit zurückversetzen.

Es sind Komödien, kleine Abenteuerromane, erotische Liebesgeschichten und Märchen voller Poesie, in denen die Farben und Gerüche des Orients aufleuchten. Eine Explosion der Schönheit, Sinnlichkeit, Erotik – alle Gewürze sind vorhanden, um ein außergewöhnliches Abenteuer zu erleben.
Schließlich sind wir alle große Kinder. Wir haben uns verschiedene Geschichten daraus ausgesucht, um Sie je nach Belieben zu entführen wie der Dschinn aus Aladins Wunderlampe.

Wiener Blut

„Das Operettenpublikum ist eine Operettenrasse: die Rasse von Leuten, die immer glücklich sind, immer guter Laune.“
Franz Lehár

Stellen Sie sich vor, Sie wären im Wien der Jahrhundertwende zur Hochzeit der Operette… Es war die Zeit, in der die Soubretten nicht nur für ihre stimmlichen Qualitäten gepriesen wurden, sondern auch, weil sie sich auf der Bühne äußerst
freizügig präsentierten. Und der besorgte Émile Zola meinte sogar, man sollte die Operette erwürgen wie ein schädliches Tier….
Doch vergisst man die Moral, dann lebt es sich ganz ungeniert! Denn es wird in den nächsten Stunden politisch leider keinesfalls immer äußerst korrekt zugehen, in jedem Fall aber amüsant, wenn Ralph Benatzky sich vor lauter Eitelkeit vor einer verregneten Fensterscheibe verneigt oder wenn Emmerich Kálmán mit Franz Lehár an der Zollstelle verwechselt wird… Das und vieles mehr erwartet Sie an diesem Abend. Wissenswertes erfahren Sie übrigens auch über die Mode dieser Zeit, die Geheimnisse der Sachertorte und den Wienerwalzer. Es wird musikalisch elegant und raffiniert, mit vielen Sahnehäubchen und Leckerbissen in Form von Arien, Melodien und Duetten – von Strauß über Stolz bis zu Lehár und Offenbach – in den schönsten stimmlichen Farben einer Mezzosopranistin und eines Tenors…

Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Operette und werfen Sie mit uns einen Blick hinter die Kulissen dieser Zeit!

Blessur d’Amour

Längst gibt es die verschiedensten Notfallapotheken für körperliche Verletzungen, und jeder von uns besitzt eine. Aber was ist mit Verletzungen der Herzen?
Da werden wir oft im Stich gelassen, im wahrsten Sinne des Wortes…
Deshalb haben wir uns vorgenommen, eine kleine Reiseapotheke des Trosts zusammenzustellen, „tout en Chanson“ und versprechen eine schnelle Wirkung und eine Linderung der Symptome.

Wir haben uns nichts Geringeres vorgenommen, als dem Geheimnis der Liebe auf den Grund zu gehen und ihre verschiedenen Facetten zu untersuchen.
Wir schöpfen dabei aus dem französischen Chansongut von Sardou, Becaud, Aznavour, Ferré und vielen mehr und suchen nach Antworten: Kann man sich in eine Gitarre oder auch in ein Kleidungsstück verlieben, und ist dann sein Verlust schmerzhaft?

Hilft Schokolade gegen Liebeskummer oder ist Schokoladeneis besser? Und wenn ja, welche Marke? Kann eine Liebe durch eine andere ersetzt werden als Placebo? So wie Süssstoff statt Zucker? Lässt sich das Herz täuschen? Muss Leidenschaft wirklich sein, und wenn ja wieviel? Kann man sich entlieben, und gibt es eine Sammelstelle für die verflossenen Geliebten? Oder muss man eine Entrümpelungsfirma beauftragen?
Egal, welche Fragen Sie in Sachen Liebe haben, bei uns werden Sie vielleicht nicht geheilt, jedoch wird Ihnen wenigstens geholfen. Und da wir keine Packungsbeilage
im Gepäck haben, brauchen Sie wegen Risiken und Nebenwirkungen nicht Ihren Arzt oder Apotheker zu fragen… Dafür bürgen wir für Charme, Witz, Stimmen,
Klavier, Gitarre, Akkordeon und viel Herzblut …

Der Zauber der Sterne

Markt und Straßen steh´n verlassen,
Still erleuchtet jedes Haus,
Sinnend geh´ ich durch die Gassen,
alles sieht so festlich aus. (…)
Wie so weit und still die Welt!
Sterne hoch die Kreise schlingen,
Aus des Schnees Einsamkeit
Steigt´s wie wunderbares Singen –
O du gnadenreiche Zeit!
– Joseph von Eichendorff –

Weihnachten ist eine besinnliche Zeit, alles und jeder hält inne, und es leuchten tausend Lichter im Dunkeln…die Zeit der Kerzen,Kugeln, Kränze, Geschichten und Geschenke… Auch wir haben für Sie ein ganz besonderes Präsent. Wir bescheren Ihnen die schönsten Sterne des Universums: von Zimtsternen über Seesterne, Sterneköche, Sternzeichen, Sterntaler und Schneesterne, aber auch natürlich Weihnachtssterne und vieles mehr. Und wir erzählen von dem Zauber dieser einzelnen Sterne, die – wenn es Christkind das will – Sie dann das ganze Jahr im Herzen begleiten und über Sie wachen werden – bis zum nächsten- Weihnachtsfeste.

Wir schmücken dam it einen ganz und gar völlig ungewöhnlichen Weihnachtsbaum und hoffen, dass ganz zum Schluss gar Sterne in Ihren Augen glänzen mögen. Musikalisch untermalen die Sternfeen Anne Görner (Sopran), Marie Giroux (Mezzosopran und Querflöte) und Jenny Schäuffelen (Klavier) diese Sternstunden mit lieblichen Weihnachtsklassikern aus aller Welt wie unter anderen Stille Nacht, den Sternen von Schubert aber auch Jingle Bells, Cantique de Noël oder der italienische Klassiker Tu scendi delle Stelle. Und mit diesen festlichen Klängen werden Sie – hoffentlich – dem Zauber der Sternen verfallen…

Parisian Flair

This is the slogan that Marie Giroux has chosen to take her audience to Paris – into the streets and alleys, into the houses, hotels and centre of this unique european metropolis.

Paris – a complete world for itself. Marie Giroux tries to show that Paris has more tourist attractions than the Eiffel Tower or the Louvre Museum and her audience begins to realize how many other possibilities of enjoying the town there really exist.

With their music just as much as with their lyrics the two artists take their audience on an unusual sightseeing tour through the different areas of this wonderful  town.

The Flair of the town becomes more and more vivid  with each new chanson – and always in a different kind of way:  Either there is a touch of irony or flirtation, or it is yearningly or perhaps filled with sadness, but of course sometimes also full of  hope. You can hear songs about (mostly beautiful) girls or (handsome) men, their relationship to each other, their thoughts, their happiness or sufferings.

On this walk through the several parts of Paris you will not only listen to music about the town, but will also receive valuable tips about restaurants, ice cream-bars and many other things as for example  the famous cabarets  “Le chat noir” or “L’ ecluse” in the Quartier Latin. The diverse localities offer an opportunity for partly humorous, partly tragic anecdotes about well- known French singers of chansons.

You will have a chance of seeing the several points of this tour of Paris on a map of the town. The program starts from former singers of chansons like Satie or Poulenc to classical singers like Brel, Barbara, Aznavour or Piaf to at last  the most interesting modern singers of this type of songs. Expect surprises even if you feel acquainted with Montmartre, Les Halles and all the rest of this fabulous capital.

Madame Piaf

They all fell in love with her … all men she met. Some way or the other. That is at least what she herself claimed, the popular celebrity of the French chanson. The small great female singer moulded a whole generation of men – mainly male singers of French chansons of the 20th century – on stage as well as in bed.

Charles Aznavour just as much as Georges Moustaki, Yves Montand or Gilbert Becaud voluntarily became prey of “The Sparrow of Paris”.

She stated that love was the most important thing in her life, but the question is, whether it was not only an illusion of love which Piaf wanted. Her affairs were love affairs, one-night-stands at worst, to affairs which at the utmost lasted up to three years. In a kind of way they were not really serious affairs and never left any deep wounds. It was a kind of rainbow from slightly grey to pitch-black.

But what were they like, those famous lovers, and what was the effect of those affairs on them? It has been maintained that music tells more than thousands of words. And so from a number of well-known or lesser well-known chansons of her lovers between the lines you discover some astonishing truths of what love meant for her – and them.

Cheerfully Marie Giroux gossips and couragesly shows the negative side effects of this otherwise loveable Edith Piaf. And she confronts the audience with details which – you can well rest assured – perhaps some might have preferred never to get into touch with.

Jenny Schäuffelen as the player of the piano/accordion with her profound knowledge of the morally questionable relationship ability of Edith Piaf will try to examine it with academic depth.

But on the whole it will most of all be wonderful music, for the two others are joined by the female cellist Frederique Labbow who with great charm will flavor the whole show and surprisingly also try other instruments.

Non, rien de rien, je ne regrette rien …Has Madame Piaf really not regretted anything at all?

But prepare yourself for something you would not have expected – after the show you will see Madame Piaf with very different eyes.

Second cast at the piano: Nico A. Stabel.

Jazz & more

Was passiert, wenn klassische Musiker auf ein Jazzsaxophon treffen? Sie machen einfach Musik…aber Klassik und Jazz? Geht das überhaupt? Man sagt, dass die Mischung der Gene die schönsten Kinder hervorzaubert…Allein: Gilt das auch für die Musik?

„Ohne Bach kannst Du keinen Jazz spielen“, sagte neulich der Jazzsaxophonist Joshua Redman in einem Interview. Und wenn viele Klassiker Jazz inspiriert haben, gilt es auch anders herum. In einem phantastisch-vielseitigen Programm bieten eine klassische Mezzosopranistin, ein klassischer Tenor und eine klassische Pianistin einem Jazzsaxophonisten Paroli. Nicht im Sinne eines Duells, sondern im Stil von qualitativer Ebenbürtigkeit auf Augenhöhe. Mal im Dialog, mal als Ensemble, mal als Stilbruch. Das Publikum wird auf seiner Tour durch die Genres mit den erstaunlichsten Anekdoten versorgt: über den kreativen Cole Porter und die wahre Geschichte der Entstehung seines „Night and Day“, über die hintergründige Geschichte zur Unterscheidung zwischen Gospel und Negro Spirituals oder über die ganz und gar bemerkenswerte Wirkung der Musik von Mozart auf die Mikroben und ihre Säuberungsarbeit für das Wasser in den Kläranlagen Brandenburgs.

It’s Showtime

The History of the Musical from Broadway to Paris via Vienna and London…You will have a chance of listening to several melodies and duets  from musicals and you will be able to get to know them better by amusing anecdotes about their composers. It is the music that has served to tell the story of racism on a stage, the story of love, or that of the French revolution. And that has long left the stages to become familiar on the radio and television alike.

It is the music of George Gershwin’s “Porgy and Bess”, or Leonard Bernstein’s never outdated “West Side Story”, of “Les miserables”, “Kiss me Kate”, “Jesus Christ Superstar”, “Phantom of the Opera” and several others will be among them. And as a lover (and owner) of cats (or is it the other way around) Marie Giroux will surely find some of Andrew Lloyd-Webbers musical memories.

Marie Giroux will take you through the program and will sing in duets with the tenor Joseph Schnurr. Jenny Schäuffelen or Nico A. Stabel  will accompany them on the piano.

A great evening of musicals can be promised.

 

The most wonderful declarations of love in opera

Love … the most  wonderful minor matter of the world…

From times immemorial love has been the main topic of the opera and musical comedy. The several states of love have been sung about, have been summoned, whispered and also kept secret, so that one has to find out what can be heard between the notes.

By this program your potential of love is to rise beyond measure; and so you will be filled with love yourself, and cheery you will return to your daily routine. We will give you a musical love potion, which you will be able to enjoy without any scruple or restriction.

The mezzo-soprano Marie Giroux and the tenor Joseph Schnurr will present the most wonderful declarations of love of the opera and operetta from works by Mozart, Bizet, Offenbach, Lehar and Rossini. Whether meant for a concert or a dinner – the program will suit every formal occasion.

Marie Giroux will take you through the evening with her charming French accent and her incredible voice. As a kind of cream topping on the program you will enjoy little scenes about love written by authors like Loriot, Tucholsky or others, which will make you smile and laugh.

 

Galas

As we are able to sing all kinds of music, we are willing to consider all your wishes and create personalized programmes – from opera, operetta, chansons and musicals. Simply contact us and we will make sure to satisfy your musical wishes.

Agenda

Date Programm Time Venue
07.01.2018Neujahrkonzert Oper/OperetteStephanus-Kirche
Kiel
12.01.2018Pariser FlairSchafstall
Bad Essen
13.01.2018It's ShowtimeRittergut
Geseke
19.01.2018Madame PiafRingelnatz
Warnemünde
20.01.2018Pariser FlairJahnhalle
Nordenham
21.01.2018Pariser FlairSchulzentrum
Holzwickede
26.01.2018Madame PiafFenthjer Forum
West-Rhauderfehn
04.02.2018Pariser Flair
Trostberg
16.02.2018It's ShowtimeKonzertkirche
Altlandsberg
17.02.2018Ich lade mir gern Gäste ein (Operettengala)Vogtlandhalle
Greiz
18.02.2018Madame PiafStaatstheater
Görlitz
24.02.2018Madame PiafTheater
Lingen
02.03.2018Showcase Blessur d´amourHaus des Gastes
Ostseebad Wustrow
04.03.2018Preview: Blessur d'amour - das neue ChansonprogrammHauskonzerte
Berlin
08.03.2018Madame PiafGarniers Keller
Friedrichsdorf
09.03.2018Pariser FlairWuderkammer Varieté-Theater
Bergstadt Lautenthal
10.03.2018Pariser FlairGärtnerei
Lauenau
16.03.2018Pariser FlairStadtkulturhaus
Borna
17.03.2018Madame PiafAlte Feuerwache
Hennigsdorf
18.03.2018Pariser FlairKulturzentrum Marstall am Schloss
Ahrensburg
24.03.2018Geschlossene Veranstaltung
Bielefeld
13.04.2018It's ShowtimeStadthalle
Aurich
14.04.2018Pariser Flair
Visselhövede
20.04.2018Pariser FlairVHS Forum Kanzlerpalais
Fulda
25.04.2018Pariser FlairMünzhof
Langenargen
26.04.2018Pariser FlairKursaal
Bad Säckingen
29.04.2018Die schönsten Liebeserklärungen der Oper und OperetteBürgerhaus
Ahrensbök
04.05.2018Die Goldene Zeit der UFAKonzertreihe comunidade catolicá em berlim, Aula Edith Stein Schulzentrum
Berlin
05.05.2018Pariser FlairSilcher - Museum des Schwäbischen Chorverband
Weinstadt-Schnait
13.05.2018Madame PiafKulturgut Ulrichshalben
Weimar
26.05.2018Madame PiafWaisenstift
Varel
27.05.2018Pariser FlairKulturkreis
Winsen
01.06.2018It's ShowtimeHaus des Gastes
Ostseebad Wustrow
02.06.2018It's ShowtimeTheater
Putbus
03.06.2018Pariser FlairIGA
Berlin
07.06.2018Private Veranstaltung
Berlin
14.06.2018PREMIERE Blessur d‘amour - Anatomie der LiebeTheater
Putbus
15.06.2018Blessur d´amourHaus des Gastes
Ostseebad Wustrow
16.06.2018Pariser Flairgeschlossene Gesellschaft
Wustrow
22.06.2018Berlin-Premiere Blessur d´amourBlackmore´s
Berlin
30.06.2018Pariser FlairBurg Holtzbrinck
Altena
01.07.2018Pariser FlairEbneter Kultursommer
Freiburg
14.07.2018Pariser FlairKünste in Haus und Hof
Arnstadt
03.08.2018It's ShowtimeHofkonzert Städtisches Museum
Eisenhüttenstadt
05.08.2018Glanzstunden der Operette
Mertingen
06.08.2018Die schönsten Liebeserklärungen der Oper und OperetteSchlosskonzerte
Jessen
07.08.2018Französische Nationalhymne a capellaOlympia-Stadion, Europameisterschaft Leichtathletik, Siegerehrung
Berlin
08.08.2018Französische Nationalhymne a capellaOlympia-Stadion, Europameisterschaft Leichtathletik, Siegerehrung
Berlin
10.08.2018Pariser Flair
Ellwangen
11.08.2018Der Glanz der SterneKlassik-Gala Open Air
Aalen
12.08.2018MusicaldinnerSchloss
Lübbenau
16.08.2018Pariser FlairSchloss Friedrichsfelde
Berlin
18.08.2018Geschlossene Veranstaltung
Berlin
22.08.2018Die Goldene Zeit der UFAHaus des Gastes
Ostseebad Wustrow
31.08.2018Pariser FlairHaus des Gastes
Bad Rothenfelde
08.09.2018Wiener BlutHaus des Gastes
Ostseebad Wustrow
14.09.2018Blessur d'amourBlackmore's Musikzimmer
Berlin
15.09.2018Pariser FlairMusikfestival
Stendal
19.09.2018Pariser Flair19:30Rathauskonzerte
Werdau
20.09.2018Pariser Flair19:30Schloss Ritzebüttel
Cuxhaven
21.09.2018Pariser Flair20:00Lutherhaus
Osnabrück
22.09.2018Pariser Flair20:00Bürgerhaus
Alveslohe
23.09.2018Pariser Flair19:00C.ulturgut
Flensburg
29.09.2018Pariser Flair17:00Schloss Schwarzenberg
Schwarzenberg/Erzgebirge
30.09.2018Madame Piaf20:00Haus des Gastes
Ostseebad Wustrow
05.10.2018Pariser Flair20:00Rathaus
Dingolfing
06.10.2018Madame Piaf20:00
Neutraubling
07.10.2018Madame Piaf18:30Kulturbahnhof
Garmisch-Partenkirchen
10.10.2018Die schönsten Liebeserklärungen der Oper und Operette19:30Rathaus
Hohenstein-Ernstthal
13.10.2018Blessur d´amour18:00Schloss Friedrichsfelde
Berlin
19.10.2018It's Showtime20:00Kurzentrum
Weißenstadt
20.10.2018Madame Piaf20:00Kurtheater
Bad Liebenstein
24.10.2018Pariser Flair20:00Rittersaal
Lemförde
25.10.2018It's Showtime20:00Priesterkate
Büchen
27.10.2018Pariser Flair20:00Golfclub
Stolpe
30.10.2018Französische Chansons19:00Schleswig-Holsteinische Landesvertretung
Berlin
03.11.2018It's Showtime20:00Burglichtspiele
Ginsheim-Gustavsburg
08.11.2018Pariser Flair20:00Stadthalle
Schillerstadt Marbach
09.11.2018Blessur d'amour20:00Blackmore's Musikzimmer
Berlin
10.11.2018Pariser Flair19:00Villa Weigang
Bautzen
15.11.2018Pariser Flair19:30Schloss Schlettau
Schlettau
16.11.2018Madame Piaf19:30Gasthof Retorte
Premnitz
17.11.2018Der Zauber der Sterne18:30Mediathek
Herzberg
18.11.2018Der Zauber der Sterne15:30Hauskonzert
Berlin
22.11.2018Pariser Flair20:30Café Amadeo
Hanau
24.11.2018Pariser Flair Dinnertheater19:00Kulturverein
Sulingen
01.12.2018Pariser Flair20:00Kulturkeller
Lahr
07.12.2018Französisches Dinner19:00Mocca Bar
Zwickau
09.12.2018Ceremony of Carols: Benjamin Britten - Sopran Solo 218:00Apostel Paulus Kirche
Berlin-Hermsdorf
15.12.2018Ceremony of Carols: Benjamin Britten - Sopran Solo 217:00Johannes-Kirche
Berlin-Tegel
26.12.2018Oper/Operetten-Weihnachtsgala17:00Schafstall
Bad Essen
28.12.2018Glanzstunden der Operette20:00Theater
Putbus
29.12.2018Die Goldene Zeit der UFA20:00Theater
Putbus
31.12.2018Silvester-Gala mit Kammerorchester Oper/Operetten/Musicals15:30Theater
Putbus
31.12.2018Silvester-Gala mit Kammerorchester Oper/Operetten/Musicals19:30Theater
Putbus
Date Programm Time Venue
01.01.2019Neujahrsgala11:00Theater
Putbus
01.01.2019Neujahrsgala16:00Theater
Putbus
01.01.2019Neujahrsgala19:30Theater
Putbus
12.01.2019Die Goldene Zeit der UFA20:00Schloss
Lübben
14.01.2019Wiener Blut - Glanzstunden der Operette19:30Rathaus Konzert
Berlin-Pankow
18.01.2019It's Showtime20:00Rathauskonzert
Heusweiler
25.01.2019Blessur d‘amour - Anatomie der Liebe20:00Jahnhalle
Nordenham
26.01.2019Pariser Flair20:00Haus Augberg
Wagenfeld
03.02.2019Die Goldene Zeit der UFA20:00Orangerie
Oranienburg
22.02.2019Blessur d'amour20:00Blackmore's Musikzimmer
Berlin
23.02.2019Pariser Flair20:00
Oederan
27.02.2019Madame Piaf20:00Empore
Buchholz
28.02.2019Madame Piaf20:00Seelandhalle
Otterndorf
01.03.2019Pariser Flair20:00Kulturring
Lübbecke
08.03.2019Pariser Flair19:30Krummes Haus
Bützow
14.03.2019It’s showtime20:00Stadthalle
Aurich
15.03.2019Pariser Flair20:00KuB
Marne
17.03.2019Pariser Flair18:00
Geisenfeld
22.03.2019Wiener Blut - Glanzstunden der Operette19:00Schlosskirche
Altlandsberg
23.03.2019It's Showtime20:00Forum Kanzler Palais
Fulda
24.03.2019It’s showtime20:00Bürgerhaus
Korbach
29.03.2019Madame Piaf20:00Kulturfabrik
Vlotho
05.04.2019It's Showtime20:00Rathaus Galerie
Rellingen
06.04.2019Wiener Blut - Glanzstunden der Operette20:00Kulturzentrum Das Haus
Altes Lager
07.04.2019Wiener Blut - Glanzstunden der Operette17:30Rittergut
Geseke
27.04.2019Die schönsten Liebeserklärungen der Oper und Operette20:00
Friedberg
03.05.2019Madame Piaf20:00Wunderkammer
Bergstadt Lautenthal
04.05.2019Madame Piaf20:00Wunderkammer
Bergstadt Lautenthal
05.05.2019Pariser Flair17:00Bürgerhaus
Ahrensbök
11.05.2019Madame Piaf20:00
Owingen
19.05.2019Die Goldene Zeit der UFA20:00Theater
Putbus
25.05.2019Die Goldene Zeit der UFA20:00Wandelhalle
Bad Liebenstein
31.05.2019Pariser Flair20:00Stadthalle
Olpe
01.06.2019Die Goldene Zeit der UFA20:00Burg Holtzbrinck
Altena
06.07.2019Die Goldene Zeit der UFA20:00Mittelsächsischer Kultursommer, Schloss Bieberstein
Reinsberg
14.07.2019Pariser Flair20:00
Frankenberg (Sachsen)
06.09.2019It's Showtime19:30Kulturgut Ehmken Hoff
Dörverden
07.09.2019Pariser Flair20:00Kultur im Bürgerhaus
Norden
12.09.2019Pariser Flair20:00Kultur am Donnerstag, Evangelische Kirchengemeinde
Bergisch Neukirchen
15.09.2019It's Showtime19:00Günter-Bimmerle-Halle
Oppenau
19.09.2019Pariser Flair20:00Kulturforum Unterschleißheim
München
20.09.2019Pariser Flair20:00
Friedberg (Bayern)
27.09.2019It's Showtime20:00Burg Bodenstein
Leinefelde-Worbis
12.10.2019Die Goldene Zeit der UFA20:00Salzlandtheater
Staßfurt
17.10.2019Pariser Flair19:00Kulturzentrum alte Wirtschaftsschule
Billerbeck
19.10.2019Die Goldene Zeit der UFA20:00Alte Molkerei
Freren
25.10.2019Die Goldene Zeit der UFA20:00Stephanus Kirche
Kiel
26.10.2019Die Goldene Zeit der Ufa20:00Bürgerhaus
Schönberg
03.11.2019Pariser Flair18:00Alte Brennerei
Ennigerloh
08.11.2019Blessur d´amour20:00Theaterlabor
Bielefeld
14.11.2019Blessur d´amour20:00Lutherhaus
Osnabrück
15.11.2019Blessur d´amour20:00Lutherhaus
Osnabrück
16.11.2019Blessur d’amour20:00
Holzwickede
22.11.2019Madame Piaf20:00Marstall
Ahrensburg
23.11.2019It’s showtime17:00Schloss
Reinbek
29.11.2019It's Showtime20:00Bürgerhaus
Heroldsberg
06.12.2019Madame Piaf20:00Theater Forum, Gut Klostermühle
Madlitz
13.12.2019Der Zauber der Sterne20:00City-Kirche
Wuppertal
22.12.2019Der Zauber der Sterne20:00Forum Kanzler Palais
Fulda
31.12.2019Silvestergala15:30Theater
Putbus
31.12.2019Silvestergala19:30Theater
Putbus
Date Programm Time Venue
01.01.2020Neujahrsgala11:00Theater
Putbus
01.01.2020Neujahrsgala16:00Theater
Putbus
01.01.2020Neujahrsgala19:30Theater
Putbus
21.03.2020Pariser Flair20:00Kulturgut
Winkhausen
25.04.2020It’s Showtime20:00Aula
Halver
05.07.2020Gala-Programm Klassik11:00Stadttheater
Selb
11.10.2020Madame Piaf17:00Teater Rosenthal
Selb
31.12.2020Silvestergala Klassik15:30Theater
Putbus
31.12.2020Silvestergala Klassik19:30Theater
Putbus

References

Marie

  • Angelina in der Oper “Cenerentola” von G.Rossini an der Oper von Hannover
  • Lucy in der “Dreigroschenoper” von K.Weill/ B.Brecht in der Kulturbrauerei Berlin
  • Hänsel in “Hänsel und Gretel” von Humperdinck auf dem Malta Arts Festival und im Admiralspalast Berlin
  • 2te und 3te Dame in der “Zauberflöte” von Mozart, Stadttheater Soest, “Die Zauberflöte in der U Bahn”, Regie C.Hagel, Berlin
  • Nedda in “Die drei Wünsche” von B. Martinù (Uraufführung in Deutsch) in der UFA Fabrik Berlin
  • Christine/Madame Sorelli/Carlotta im “Phantom der Oper” auf Europatournee
  • “Carmen”, Theaterforum Kreuzberg, Berlin
  • Galas und Konzerte in der Philharmonie Berlin, Gewandhaus Leipzig, Philharmonie München, Philharmonie Hamburg, Alte Oper Erfurt, Oper Görlitz

Jenny

  • Angelina in der Oper “Cenerentola” von G.Rossini an der Oper von Hannover
  • Lucy in der “Dreigroschenoper” von K.Weill/ B.Brecht in der Kulturbrauerei Berlin
  • Hänsel in “Hänsel und Gretel” von Humperdinck auf dem Malta Arts Festival und im Admiralspalast Berlin
  • 2te und 3te Dame in der “Zauberflöte” von Mozart, Stadttheater Soest, “Die Zauberflöte in der U Bahn”, Regie C.Hagel, Berlin
  • Nedda in “Die drei Wünsche” von B. Martinù (Uraufführung in Deutsch) in der UFA Fabrik Berlin
  • Christine/Madame Sorelli/Carlotta im “Phantom der Oper” auf Europatournee
  • “Carmen”, Theaterforum Kreuzberg, Berlin
  • Galas und Konzerte in der Philharmonie Berlin, Gewandhaus Leipzig, Philharmonie München, Philharmonie Hamburg, Alte Oper Erfurt, Oper Görlitz

Duo

  • Angelina in der Oper “Cenerentola” von G.Rossini an der Oper von Hannover
  • Lucy in der “Dreigroschenoper” von K.Weill/ B.Brecht in der Kulturbrauerei Berlin
  • Hänsel in “Hänsel und Gretel” von Humperdinck auf dem Malta Arts Festival und im Admiralspalast Berlin
  • 2te und 3te Dame in der “Zauberflöte” von Mozart, Stadttheater Soest, “Die Zauberflöte in der U Bahn”, Regie C.Hagel, Berlin
  • Nedda in “Die drei Wünsche” von B. Martinù (Uraufführung in Deutsch) in der UFA Fabrik Berlin
  • Christine/Madame Sorelli/Carlotta im “Phantom der Oper” auf Europatournee
  • “Carmen”, Theaterforum Kreuzberg, Berlin
  • Galas und Konzerte in der Philharmonie Berlin, Gewandhaus Leipzig, Philharmonie München, Philharmonie Hamburg, Alte Oper Erfurt, Oper Görlitz

Listen

Album-Download Our CD is available online!